Eventgetriebene Entwicklung

Der Hype um Microservices hat klar gezeigt: komplexe Anwendungen bestehen zunehmend aus mehreren verteilten und möglichst autonomen Komponenten. In dieser Schulung lernen Sie, wie Sie ohne künstliche Komplexität und teure Enterprise-Software eine verteilte Anwendung entwerfen und entwickeln.

Wir setzen auf interaktives Live Coding und Diskussion mit den Teilnehmern anstatt Frontalunterricht mit Präsentationsfolien durchzuführen. Die Vermittlung von Wissen wechselt sich mit Vorführungen und dem Einüben anhand von praktischen Beispielen ab.

Lernziele

  • Sie können verteilte, eventgetriebene Systeme entwerfen
  • Sie verstehen Minimalismus in Software-Architekturen als Wettbewerbsvorteil
  • Sie können durch Modellierung gemeinsames Prozessverständnis erzeugen

Zielgruppe

Software-Entwickler und -Architekten, Lead-Developer, IT-Leiter

Voraussetzungen

Erste Erfahrungen mit der Architektur von komplexen Software-Systemen sowie ein grundlegendes Verständnis der wesentlichen Konzepte im Domain-Driven Design. Von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig sind Erfahrungen mit objektorientierter Software-Entwicklung.

Hier erweben Sie die notwendigen Vorkenntnisse: Einstieg in OOP Fortgeschrittene OOP OOP Master Class Domain-Driven Design

Agenda

09:00–09:15 Begrüßung, Vorstellung und Sammeln der Erwartungen
09:15–09:45 Einführung: Gestern am Bankomaten
09:45–10:30 Im Spannungsfeld zwischen Daten, Zustand und Ereignissen
10:30–10:45 Pause
10:45–11:15 Vorführung: Entkopplung von Software durch Events
11:15–12:30 Übung: Verteilte Software modellieren
12:30–13:30 Mittagspause
13:30–14:00 Besprechung der Übung
14:00–15:00 Weniger ist mehr: eine Blaupause für eine minimalistische Architektur
15:00–15:15 Pause
15:15–16:30 Übung: Entwurf einer verteilten Anwendung
16:30–17:00 Besprechung der Übung
09:00–09:30 Wiederholung Vortag und Fragen
09:30–10:15 Was machst Du da eigentlich? - Implizite und explizite Geschäftsprozesse
10:15–10:30 Pause
10:30–11:00 Einführung in kollaboratives Modellieren
11:00–12:00 Übung: Geschäftsprozesse verstehen und visualisieren
12:00–12:30 Besprechung der Übung
12:30–13:30 Mittagspause
13:30–14:15 Die Automation komplexer Geschäftsprozesse
14:15–15:15 Übung: Domain Design
15:15–15:30 Pause
15:30–16:00 Besprechung der Übung
16:00–16:30 Zusammenfassung und Ausblick
16:30–17:00 Fragen und Feedback

Ihr Trainer

Wir sind international anerkannte, führende Experten mit langjähriger Erfahrung in unseren Fachgebieten. Ihre Schulung wird geleitet von

Stefan Priebsch

Stefan Priebsch inspiriert durch Kombination von neuen Ideen mit erprobten Ansätzen.